KULTURVEREIN FÜR DIE HALBINSEL WITTOW AUF RÜGEN

WAS WOLLEN WIR

Viele Menschen kennen Hans Fallada. Viele Menschen kennen die Insel Rügen. Viele wissen, dass Rügen zwar ohne Fallada berühmt ist, aber wissen nicht, dass Hans Fallada vermutlich ohne die Insel Rügen nicht so berühmt geworden wäre.

Das wollen wir ändern. Und wir wollen das kulturelle Leben auf Wittow bereichern. Genau dort wo Hans Fallada durch den Bauer Kagelmacher eine warme Stube am Meer, was zum Essen und Trinken und Gelegenheit bekam, Zeit und Muse zum Schreiben zu finden.

Wir wollen die Kultur, die einst ein Wittower säte, nach Wittow zurück bringen. Mit dem, was die Menschen auf Wittow heute bewegt.

För de Lüü vun Wittow un ok vun annerwegens !

WER SIND WIR

Angefangen hat es mit Boris Ben Siegel, dessen Mutter von der Insel stammt, der die Insel über alles liebt, dann eines Tages jenseits des Rheins landete und nun einen neuen Zugang zur Insel sucht. 2023 befürchtete man im Schlosse zu Schwerin: da kommt wieder so ein Wessi und will unsere wenigen Fördermittel einsacken und sich davon machen.

Gut, dass sie so dachten. Denn er suchte sich daraufhin waschechte Rüganerinnen und Rüganer, Menschen aus MeckPomm, Berlin und Sachsen. So fanden sich Schauspielvolk, Caféhausdamen, Handeltreibende, Drehbuchautorinnen, Architekten und andere Liebhaber von Literatur, Musik, Theater und Ostseewellen zusammen.

De Lüü vun annerwegens un ok vun Wittow !

 

WAS KOMMT ALS ERSTES

Im Jahre 2024 feiern wir den Geburtstag von Caspar David Friedrich – ähnlich einzuordnen wie Hans Fallada, was die Insel Rügen angeht, siehe linkes Kästchen 😉

Also suchen wir nach der Vermählung zweier Menschen, die zwar nicht zu gleicher Zeit lebten, aber ganz sicher durch die Insel Rügen zu großem Erfolg fanden. Und so suchen wir nun nach der Annäherung der darstellenden Kunst an die bildende Kunst und vielleicht nach dem Verschwimmen dieser Grenzen und Begrifflichkeiten.

Vielleicht können wir die Menschen aus Friedrichs Pinselstrichen mit den Worten Falladas und durch unserer Kunst der Darstellung zum Leben erwecken.

Wat över un för de Lüü vun överall !

                                                                  WIR PRÄSENTIEREN UNS ERSTMALS AUF DEM HAFENFEST IN WIEK !